Service

Webhosting

Tipps für Ihre erste eigene Internetpräsenz


Visitenkarte, Hobbyvorstellung, Vereinsleben, Gewerbe

Webvisitenkarten sind schon so beliebt wie gedruckte Visitenkarten.
Weil die Selbstdarstellung mit einer eigenen Website so einfach ist, belassen es viele Nutzer nicht lange bei einer Webvisitenkarte …

Investieren Sie in ein Hosting-Paket …

  • mindestens ~3 EUR pro Monat, um Spaß mit kleiner Hobby-Website zu haben
  • mindestens ~5 EUR pro Monat, um viel Spaß mit leistungsfähiger Website zu haben
  • mindestens 20 EUR pro Monat für einen erfolgreichen gewerblichen Webauftritt

Für einen großen gewerblichen Webauftritt sollte das Budget großzügiger bemessen sein!
In o. g. Beträgen sind Kosten für Dienstleister nicht enthalten (Webdesigner, Werbung etc.).

Eine schlecht gemachte Webpräsenz wirkt geschäftsschädigend

Nichts überstürzen, klein und überlegt anfangen.

Wenn Budget, Computerkenntnisse oder Zeit sehr begrenzt sind, beginnen Sie mit einer kleinen Webpräsenz.
Nutzen Sie dafür ein kostenloses CMS (Open Source).

Software ist bei richtiger Auswahl nicht teuer

Wenn kein Großkonzern mit vielen Niederlassungen und Domains zentral verwaltet werden soll, genügt ein gut ausgewähltes kostenloses CMS auch langfristig den Anforderungen und wächst mit seinen Aufgaben (Stichwort: Plug-ins, das sind einfach nachrüstbare Softwaremodule, kostenlos oder preiswert vom Entwickler).
Neben Sicherheit und regelmäßiger Softwarepflege durch den Entwickler sollte die Bedienungsfreundlichkeit höchste Priorität haben, sonst benötigen Sie für einfachste Tätigkeiten ständig teure Spezialisten oder müssen eigene Mitarbeiter für diese Aufgabe freistellen und schulen.

Für bedienungsfreundliche Web-Content-Management-Systeme (WCMS, meist einfach nur CMS abgekürzt) genügen einmal erstellte Arbeitshilfen, um Arbeitsabläufe für alle Sachbearbeiter zu dokumentieren. Dann kommt auch ein nicht so oft mit dem Thema Webdesign befasster Mitarbeiter rasch wieder klar, wenn er vielleicht nach einigen Wochen anderer Arbeit plötzlich etwas an der Website ändern soll. Das wird gewöhnlich nur ein Text sein, vielleicht eine neue Seite oder eine alte soll verschoben oder gelöscht werden. Mit den meisten branchenüblichen CMS sind selbst solch einfache Aufgaben für ungeübte Mitarbeiter kaum nebenbei zu schaffen.
Mit dem richtigen CMS ist die Arbeit nicht schwieriger als mit einer Textverarbeitung, also ohne große Einarbeitung rasch nebenbei zu erledigen.

PHP schon in kleinsten Hosting-Angeboten enthalten

Seit 2013 ist das für den CMS-Betrieb erforderliche PHP bei den großen Webhostern bereits in den kleinsten Webhosting-Angeboten für 3–4 EUR enthalten.
Für anspruchsvolle CMS-Projekte möchte ich aber von den meist leistungsschwachen Billigstangeboten abraten.

Sobald Sie mit Ihrem Onlineangebot großen geschäftlichen Erfolg haben, werden Sie einen eigenen Webserver brauchen, aber bis dahin – und für Privatpersonen sowieso – genügt eines der vielen Angebote für Shared Hosting. Hier teilen sich mehr oder weniger viele Kunden (voneinander abgeschottet) einen Server …

Shared Hosting: zu viele Kunden pro Server beeinträchtigt Leistung

Prüfen Sie, wie viele Kunden-Sites der Hoster auf einen Server packt: https://de.hostadvice.com/tools/whois/#
Die Infos dieses Dienstes sind nicht hundertprozentig aktuell, aber als Richtschnur geeignet.

Wenn Sie das rechtzeitig vor Vertragsabschluss wissen möchten, geben Sie ins Eingabefeld eine Domain ein, von der Sie wissen, dass sie beim Provider Ihrer Wahl gehostet ist. Es gibt Hoster, die eine niedrige Maximalanzahl Kunden pro virtuellem Server garantieren. Das sind sicher nicht die billigsten Tarife, aber auch nicht zwangsläufig die teuersten.

(nach und nach ergänze ich diese Seite um weitere Tipps – bei Interesse gelegentlich wieder reinschauen – danke!)

Ein CMS, das sich den Anforderungen anpasst?

Dazu empfehle ich einen Blick in meine Software-Rubrik CMS …

Stichwortliste: CMS, Domain, HTTPS, Open Source, PHP, Provider, Server, Service, Software, Spezialisten, Textverarbeitung, Vereinsleben, Webhosting, Webserver, Website

Letzte Bearbeitung: